Frauensonntag in Bernburg

01. September - 10.00 Uhr
Bernburg St. Martin Kirche
„Sorgt euch nicht! - wer dann?“ Der Evangelische Frauen*Sonntag, der überall in Deutschland an ganz unterschiedlichen Orten gefeiert wird, ist in diesem Jahr der Sorgearbeit - englisch: care - gewidmet. Arbeit gehört aus biblischer Sicht zum Menschen. Sie ist nicht ausschließlich Erwerbsarbeit, sondern umfassender zu verstehen.

Im paulinischen Denken wird der dienende, fürsorgende Charakter aller Tätigkeiten hervorgehoben (1. Kor. 12). Hier gibt es keine Trennung von Erwerbs- und Sorgearbeit. Keine Arbeit darf zur Ausbeutung führen. Wir sind als abhängige Menschen geschaffen und leben in Beziehung. Menschen sorgen sich um andere, sie erfahren selbst Fürsorge und Versorgung. In dieser Bezogenheit übernehmen alle, für sich und andere, anteilnehmend und vorausschauend Versorgung. (Text nach: Frauensynode der Nordkirche). Der Frauensonntag widmet sich dem Thema Care oder Fürsorge auf verschiedenen Ebenen - als Netz globaler und geschlechtlicher Beziehungen, Abhängigkeiten und Asymmetrie. Im Mittelpunkt des Frauensonntags werden die sogenannten ungleichen Schwestern Maria und Martha stehen. Zum 6. Mal wird in unserer Landeskirche der Frauensonntag gefeiert. In diesem Jahr feiern wir den Gottesdienst im Kirchenkreis Bernburg. Lassen Sie sich gerne einladen zu einem besonderen Gottesdienst zum Frauen*Sonntag 2024 am Sonntag, dem 1. September 2024, in die St. Martin Kirche zu Bernburg. Um 10.00 Uhr beginnt dort der Gottesdienst, der von Mitgliedern des Landesausschusses der Ev. Frauen in Anhalt vorbereitet und gestaltet wird.

Kirchenbote

rosslau 2024 04   rosslau 2024 08

Tageslosung
15. Juli 2024
Der HERR Zebaoth ist mit uns, der Gott Jakobs ist unser Schutz.
Psalm 46,8
Ein kleiner Hinweis...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.